"Empfänger unbekannt"

Fr, 03. Februar 2012
Beginn: 19:30 Uhr

Szenische Lesung mit Peter Pruchniewitz
und Olaf Schürmann

Die aus dem Leben gegriffene Briefnovelle von Katherine Kressmann-Taylor beschreibt die bemerkenswerte Entwicklung einer Freundschaft zwischen dem in San Francisco lebenden Juden Max Eisenstein und dem deutschen Einwanderer Martin Schulze. Nach dessen Heimkehr nach München umspannt ein Briefwechsel die Jahre von 1932 bis 1934.

Mit ungläubigem Erstaunen verfolgt Max Eisenstein aus der Ferne die Veränderungen seines Freundes Martin Schulze unter dem Einfluss der Nationalsozialisten zu einem Faschisten.

Eintritt 10,- ; ermäßigt 5,-