Miau, Muh, Quak! Kinder entdecken die tierische Kunst Fritz Koenigs. Familienworkshop

Fr, 23. Oktober 2015 - Fr, 27. November 2015
15:00 - 17:00 Uhr

Familienworkshop

Workshops für Kinder ab 3 Jahren und deren Eltern oder Großeltern

Freitag, 23. Oktober, 15 bis 17 Uhr (Es wird ein Tiermobile gebastelt)
Freitag, 30. Oktober, 15 bis 17 Uhr (Es wird das eigene Lieblingstier gebastelt)
Freitag, 20. November, 15 bis 17 Uhr (Es wird ein Drache gebastelt)
Freitag, 27. November, 15 bis 17 Uhr (Es wird ein Vogel gebastelt)

Es kann auch an einzelnen Terminen teilgenommen werden

Anmeldung erforderlich beim Skulpturenmuseum unter

Tel: 0871/89021 oder skulpturenmuseum@landshut.de

 

Mit einem Fernrohr Löwen entdecken, mit einem Wollknäuel Katzen anlocken und mit einem Papierflieger den Vögeln auf der Spur sein – Das Programm „Miau, Muh, Quak! Kinder entdecken die tierische Kunst Fritz Koenigs“ bietet für die kleinsten Museumsbesucher ab 3 Jahren und deren Eltern oder Großeltern einen spannenden und kindgerechten Nachmittag.

Im Rahmen des Formats „Entdeckungsreisen“ des Christlichen Bildungswerks Landshut e. V. werden Kinder und deren Eltern oder Großeltern zum gemeinsamen Spielen, Basteln und Erkunden in das Skulpturenmuseum im Hofberg eingeladen.

Zu den Raritäten im Werk des Künstlers Fritz Koenig gehören Tierdarstellungen, die vor allem in seiner frühen Schaffensphase entstanden sind.

Nach einer gemeinsamen Erkundungstour, bei der den kleinen und großen Besuchern Katzen, Kühe, Vögel, Löwen und Pferde begegnen, werden in Workshops unterschiedliche Themenschwerpunkte auf eigene Faust künstlerisch umgesetzt: Aus unterschiedlichen Materialien wird ein lustiges Tiermobile gebastelt, das eigene Lieblingstier aus Blättern geklebt, aus Schachteln entstehen kunterbunte Drachen und zuletzt erhebt sich ein Pappkarton-Vogel in die Lüfte.

„Miau, Muh, Quak“ ist die ideale Gelegenheit, ein bisschen Zeit mit seinen Kindern oder Enkeln zu verbringen und auf spielerische Weise einen Einblick in die Welt der Kunst zu gewinnen. Es wird gepuzzelt, ertastet, gemalt und geklebt und nach jedem Treffen kann ein selbstgestaltetes Kunstwerk mit nach Hause genommen werden.