Robert Schad. Tanz IV - Skulptur. Stahl. Stadt - Skulpturen und Orte - Ein Stadtspaziergang

Sa, 21. März 2015
Beginn: 11:00 Uhr

Öffentlichung Führung

Treffpunkt: Skulpturenmuseum im Hofberg
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
Anmeldung erforderlich unter:
Tel: 0871/89021
skulpturenmuseum@landshut.de

 

Unübersehbar stehen sie da – KENDER, ZMORG, SYRIMM. Vor der Heilig-Geist-Kirche, in der Freyung, auf der Mühleninsel und an weiteren markanten Orten der Innenstadt fanden sie ihren Platz. Von Mai 2014 bis März 2015 sind die monumentalen Stahlskulpturen des Bildhauers Robert Schad noch zu Gast in Landshut.

Tanzende Linien aus tonnenschwerem Stahl winden sich und zeichnen sich in rostbraunen Farben am Himmel ab. ‚Tanz’ nannte Robert Schad seine Inszenierung. Kann in ZMORG und SUBIRAT ein Tänzer erkannt werden? Werden die weichen Bewegungen eines Walzers, die schnellen eines Sambas oder doch eher ein rhythmischer Free Style gezeigt? Der Künstler Robert Schad setzt der Fantasie keine Grenzen – er setzt sie frei.

Eine App bietet jederzeit individuelle Skulpturenrundgänge an. Darüber hinaus findet am 21. März 2015 um 11 Uhr ein Skulpturenrundgang statt, bei dem einige der tanzenden Eisenskulpturen vorgestellt werden. Das Skulpturenprojekt ‚Robert Schad. Tanz IV’ bietet so viele Möglichkeiten, sich der Kunst anzunähern – warum sich also nicht mal in den Bann bewegten Stahls ziehen lassen?

Foto: Toni Ott